Starten - Durchhalten - Erfolgreich sein!

Es gibt Menschen, die scheinen mit Disziplin gesegnet zu sein. Diesen Menschen fällt es offensichtlich leicht, ihren Körper in Bestform zu halten, die Traumkarriere hinzulegen oder neben dem Beruf noch ein Studium zu absolvieren. Wieso klappt das bei diesen Menschen so reibungslos und wieso haben wir uns Vergleichbares schon des Öfteren vorgenommen und dann nach der Anfangseuphorie wieder schleifen gelassen? Natürlich gibt es auch Menschen, die nur nach außen hin scheinbar alles perfekt hinbekommen, was sie sich vornehmen. Aber es gibt sie tatsächlich - diejenigen, die einfach ein bisschen disziplinierter oder einfach besessener von einer Sache sind, als wir selbst.

 

Betrachten wir die bisherigen Ziele, die wir fallen ließen. Woran ist es gescheitert? Meist findet man Gründe, die nicht an einem selbst liegen, sondern an der Umwelt. Zu wenig Zeit, zuviel Stress, wir konnten nicht mehr, wir haben ja nicht aufgegeben, sondern es nur auf später verschoben,... In der Regel gehen wir nach solchen Niederlagen zu Menschen, die uns in unserem Recht auf Schwäche bestätigen. Sicherlich ist dies eine schöne Methode, um sich kurzfristig etwas besser zu fühlen. Langfristig wird man mit dieser Methode allerdings kaum je ein großes Ziel erreichen können.

 

 

"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten." Albert Einstein

 

 

Noch keine Idee?

 

Sie wissen noch nicht genau, was Sie ändern möchten, nur dass Sie momentan nicht glücklich sind? In diesem Artikel finden Sie einige hilfreiche Tipps: Love it, Leave it or change it

 

 

Loslegen - Auf geht's!

 

Toll, Sie haben ein Ziel! Damit wissen sie schon einmal was sie ungefähr erreichen wollen und das ist spitze! Um dieses Ziel realistisch zu machen, sollten Sie sich zunächst überlegen, was es alles benötigt, bevor das Ziel erreicht werden kann. Nehmen Sie sich dazu einfach einen Block und einen Stift und mindmappen Sie! Das Ziel wird so visualisiert und dadurch realistischer. Schreiben Sie hierfür einfach Ihr Ziel in die Mitte und um das Ziel herum alles, was Sie diesem Ziel näher bringen könnte. Im Anschluss bringen Sie das Ganze in eine logische Reihenfolge und überlegen Sie sich einen ungefähren Zeithorizont zur Erreichung des Ziels.

 

Hier ein Beispiel, bei dem ich die Änderung einer Gewohnheit pro Woche gewählt habe, da mir diese zeitliche Variante der Umsetzung als zielführend für das genannte Ziel erscheint:

 

ZIEL: Ich möchte mehr für mich selbst tun.

 

INHALT MINDMAP: Handy abschalten, Buch lesen, Bad nehmen, Sport nicht mehr ausfallen lassen, Nein sagen,  das Leben mehr genießen,...

 

UMSETZUNG

1. Woche: Abends ab 19 Uhr das Handy ausschalten

2. Woche: Jeden Morgen 10 Minuten Sportübungen nach dem Aufstehen.

3. ...

 

NEUFORMULIERUNG DES ZIELS: Ich möchte jede Woche eine Gewohnheit so verändern, dass ich etwas mehr für mich selbst tue.

 

 

Los gehts - und jetzt?

 

Sie haben nun Ihr Ziel formuliert und wissen auch, wie Sie es umsetzen möchten. Gratulation, damit sind Sie schon ein ganzes Stück weiter, als viele Ihrer Mitmenschen. Wir haben oben bei der Formulierung des Ziels einen wichtigen Punkt ausgelassen - das "Warum". Dieses "Warum"  muss Ihnen absolut bewusst sein und es muss groß sein. Nur so verfügen Sie über die nötige Willensstärke und das nötige Durchhaltevermögen. Sie möchten sportlicher werden, weil es ganz gut für die Gesundheit wäre und Ihr Arzt dazu rät? Ok, lassen Sie es. Ihr persönliches "Warum" für das Ziel ist absolut entscheidend für den Erfolg! Wenn das "Warum" groß genug ist, sind Sie jedem überlegen, dessen "Warum" für diese Sache kleiner ist. Egal ob dieser vielleicht körperlich oder intellektuell bessere Voraussetzungen hätte als Sie. Stellen Sie sich vor, wie es sich anfühlt, wenn Sie das Ziel erreicht haben und finden Sie ihr persönliches "Warum".

 

 

Durchhalten!

 

Disziplin ist die Kunst, auch bei Misserfolgen weiter zu machen und weiter nach vorne zu blicken, es ist die Brücke von der Idee zum Erfolg. Und folgende Etappen durchlaufen auch die erfolgreichsten Menschen. Man kann an ihnen scheitern, sich von ihnen demotivieren lassen oder aus ihnen lernen und dadurch langfristig noch erfolgreicher werden in dem, was man tut.

 

1. Etappe: Euphorie überwiegt, Sie haben es geschafft und mit der Umsetzung begonnen. Sie wissen genau, wofür Sie das tun und haben richtig Lust drauf, alle nötigen Schritte dafür umzusetzen. --> Sollte diese Etappe nicht vorhanden sein, überdenken Sie Ihr Ziel nochmal.

 

2. Etappe: Sie haben schon einen oder mehrere Schritte nach vorne gemacht und die Anfangseuphorie verfliegt langsam. Vielleicht haben sie schon einige Kilos verloren oder einige Wochen eine Gewohnheit geändert und prinzipiell ist das ja auch schon ganz gut. Oder? Ihr Umfeld hat die Anfangserfolge auch bemerkt, somit haben Sie schon einige kurzfristige Lorbeeren ernten können. --> Genau hier scheitern die meisten, die ein Ziel begonnen haben. Lassen Sie sich nicht entmutigen! Der wahre Stolz auf sich selbst kommt erst noch und es lohnt sich, weiter zu machen.

 

3. Etappe: Sie haben den ersten Rückschlag überwunden und sind weiter dran geblieben. Super! Es wird wahrscheinlich nicht der letzte Rückschlag sein und das ist auch normal und völlig in Ordnung. Halten Sie weiter durch und lernen Sie aus Rückschlägen. Wenn ein Weg nicht funktioniert hat, dann vielleicht ein Weg um ein paar Grad weiter rechts/links? Wer seine Richtung nur um ein paar Grad verändert, wird am Ende bei einem ganz anderen Ziel herauskommen. --> Halten Sie weiter durch, Sie scheinen das Zeug dazu zu haben, Ihr Ziel zu erreichen!

 

4. Etappe: Es geht nicht mehr so schnell wie am Anfang, aber Sie haben die erste Durststrecke überwunden. Langsam fallen Ihnen neue Gewohnheiten leichter und werden zur Routine. Die Bestätigung von außen wird Ihnen weniger wichtig und Rückschläge sind kleiner geworden. Sie wissen meist auch schon vorweg, wann ein Rückschlag kommen könnte und haben Ihre eigene Strategie entwickelt, damit umzugehen oder sie von vorneherein abzuwehren. Sehr gut! --> Jetzt kann Sie kaum noch etwas aufhalten, außer dass Ihr Ziel vor lauter Routine im Alltag verschwindet. Machen Sie sich Ihr Ziel immer wieder bewusst und vor allem, wann es für Sie tatsächlich erreicht ist.

 

5. Etappe: Sie haben es geschafft! Sie haben eine Gewohnheit verändert, einen Abschluss gemacht, sind einen Marathon gelaufen oder haben Ihre körperliche Bestform erreicht. Herzlichen Glückwunsch! --> Freuen Sie sich, belohnen Sie sich und sprechen Sie darüber. Sie können dadurch mit Sicherheit andere motivieren, ihr eigenes Ziel doch endlich zu verwirklichen.

 

 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung Ihres Ziels. Es wird sich mit Sicherheit lohnen!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0